Neues Smartphone? So wird der Kauf zum Schnäppchen!

193 Aufrufe 0 Comment

Endlich ein neues Smartphone, das ist der Traum vor allem von vielen Kindern und Jugendlichen, die sich auf nichts mehr freuen, als endlich den Kontakt mit ihren Freunden halten zu können. Doch sich ein neues Smartphone anzuschaffen muss nicht automatisch bedeuten, dass ein Riesenloch in die Haushaltskasse gerissen wird. 

Aufbereitete Smartphones sind echte Schnäppchen

Nicht immer muss es gleich ein nagelneues Modell sein. Eine echte Option können hier professionell aufbereitete gebrauchte Smartphones sein. Auf diese Weise lässt sich ein Schnapper realisieren. Wie wäre es beispielsweise mit hochwertigen Modellen wie Apple iPhones

Wer sich hier für ein älteres Modell wie das Apple iPhone XS (64 GB) entscheidet, kann hier bis zu 20 Prozent sparen. Wer sich aber für ältere Android-Geräte entscheidet, deren Preise noch schneller verfallen, kann hier noch sehr viel mehr einsparen. 

Vorgängermodelle bieten ebenfalls ein echtes Sparpotenzial

Die Branche der Smartphones ist ein extrem schnell fluktuierender Markt. Für den Kunden bringt das durchaus eine Reihe von Vorteilen mit sich. Sobald die namhaften Hersteller ein neues Flaggschiff auf den Markt bringen, dauert es nicht lange und schon werden die Vorgängermodelle deutlich günstiger. 

Gerade hier lassen sich tolle Schnäppchen realisieren, wenn man nur ein wenig Geduld aufbringt. Es ist eine gängige Vorgehensweise der Hersteller, die Preise der Vorgänger Modelle zu senken, sobald das neue Modelle auf dem Markt erschienen ist. 

Doch wer sich für ein Vorgängermodell entscheidet, muss nicht automatisch damit rechnen, nun auf wichtige Details verzichten zu müssen. Häufig bieten neuere Geräte zwar einige technische Verbesserung, wie zum Beispiel  einen schnelleren Prozessor oder auch eine bessere Akkuleistung, und nicht zu vergessen eine schärfere Kamera, doch gerade bei den unmittelbaren Vorgängern der vermeintlichen neuen Flaggschiffe findet man als Kunde unglaublich leistungsstarke Modelle. 

Ein Blick auf die Außenseiter und No-Name-Geräte ist oftmals sehr lohnenswert

Sicherlich muss es nicht immer ein teures und namhaftes Highend-Gerät sein. Es gibt wirklich viele Modellreihen, die sehr viel kostengünstiger sind und dennoch eine ganze Menge bieten. Dazu zählen beispielsweise die Modellreihen der Samsung A-Serie oder aber auch Sonys M-Reihe. Hier bewegt sich das Preisniveau für gewöhnlich im Rahmen zwischen 250 bis 300 Euro. Dafür erhält man dann bereits ein aktuelles und nagelneues Smartphone. 

Doch auch andere Hersteller haben gerade in diesem Bereich einiges zu bieten. Daher sollte man unbedingt einmal genauer bei Herstellern wie Motorola, LG, Wiko, Huawei oder auch Gigaset schauen.