8 Ideen, um kahle Wände mit wenigen Mitteln aufzupeppen

346 Aufrufe 0 Comment

Weiße Flächen gehören in vielen Wohnungen zum Standard. Sie verleihen einer minimalistischen Einrichtung den passenden Rahmen. Auf der anderen Seite sind kahle Wände steril und unpersönlich. Die richtige Deko verleiht ihnen mehr Pep. 8 Ideen für eine kreative Gestaltung:

1. Wandregalen

Regale sind kostengünstig und praktisch zugleich. Sie bieten eine passende Ausstellungsfläche für Fotos, schöne Erinnerungen und Grünpflanzen. Perfekt sind sie im Wohn- und Schlafzimmer als zusätzlicher Stauraum für:

  • Bücher,
  • Körbe,
  • kleine Kisten,
  • Vasen und
  • Zeitschriften.

In der Küche bieten sie Platz für schöne Teller, Tassen, Kochbücher und Teekannen. Im Kinderzimmer bringen Sie darin Lieblingsspielzeuge, Kinderbücher und niedliche Plüschtiere unter.

2. Poster

Bilder sind ein klassisches Dekorationselement. Online oder auf dem Flohmarkt finden Sie alte Gemälde, großartige Kunstdrucke oder Poster fürs Jugend- und Kinderzimmer. Letztere gehören zu den günstigen Varianten. Mit beidseitig klebenden Posterstrips bringen Sie diese problemlos an. Gefällt Ihnen das Bild nicht mehr, entfernen Sie es ohne Rückstände. Eine schöne Alternative sind passende Bilderrahmen. Sie verwandeln ein schlichtes Poster in ein Kunstwerk. Aus mehreren Drucken in unterschiedlichen Formaten entsteht eine Bildergalerie. Hochwertiger als Poster sind eigene Kunstwerke auf Forex (Hartschaumplatten). Diese Variante lohnt sich bei großformatigen Architekturfotos aus der Privatsammlung. Die Motive wirken lebendig und hell. Sie sind langlebiger als Poster. Ein Fotoservice übernimmt den Druck zu günstigen Preisen.

3. Wandteppiche

Ein Teppich an der Wand ist ein richtiger Blickfang. Schön sind Erinnerungsstücke aus dem letzten Urlaub, Makramees oder abstrakte Kunstwerke auf Stoff. Ähnlich funktionieren Kakemonos. Die Rollbilder stammen ursprünglich aus Japan. Heute gibt es sie mit verschiedenen Motiven, mit klassischen Kunstwerken oder traditionellen Lehrtafeln. Die Stoffbilder besitzen oben und unten einen Holzbalken. Den oberen Teil befestigen sie mit einer Schnur oder einer Metallkette an einem Nagel.

4. Leinwanddrucke

Leinwanddrucke kommen in Schlaf- und Wohnzimmer gut zur Geltung. Klassische Kunst, abstrakte Motive und malerische Landschaften wirken edel. Sie verleihen dem Raum eine gemütliche, warme Ausstrahlung. Eine schöne Alternative zu den im Handel erhältlichen Motiven sind eigene Fotografien. Diese bringen Sie über einen Fotoservice im Internet in wenigen Schritten auf die Leinwand. Erhältlich sind die Drucke in verschiedenen Größen. Neben großformatigen Bildern bringen Bildersammlungen mit gleichem Thema oder ähnlichen Farbwelten kahle Wände zum Strahlen.

5. Alu-Dibond-Bilder

Moderner sind Bilder aus Alu-Dibond. Sie sind sehr dünn und wirken als Schwarz-Weiß-Bild edel. Geeignet sind sie für minimalistische Räume, da sie die volle Aufmerksamkeit des Betrachters erfordern. Zimmer mit natürlichem Licht, viel Glas oder Edelstahlküchen sind perfekte Partner. Sehr beliebt sind Lost-Place-Motive, die die Schönheit des Verfalls zelebrieren. Wald- und Tiermotive verleihen rustikalen Einrichtungen einen natürlichen Touch.

6. Acrylglasbilder

Die Bilder besitzen eine hohe Leuchtkraft und einen intensiven Glanz. Die Objekte erhalten eine intensive Tiefenschärfe, wodurch sich das Motiv nahezu plastisch darstellt. Das Acrylwandbild eignet sich für moderne Einrichtungen. Allein oder in Kombination ist es ein Hingucker. In peppigen Farben bringt es Küche, Flur und Badezimmer zum Leuchten. Setzen Sie auf farbintensive Motive, um einen wirkungsvollen Hingucker an einer weißen Wand zu platzieren.

7. Wandsticker und Wandtattoos

Aufkleber gehören zu den einfachsten Gestaltungsmitteln. Es gibt sie in Form von kleinen:

  • Dreiecken,
  • Schmetterlingen,
  • Punkten,
  • Blättern,
  • Federn,
  • Regentropfen oder
  • Fischen.

Diese bringen Sie einzeln an die Wand und dekorieren Sie rund um Spiegel, Bilder, Wanddekorationen oder Lampen. Großformatiger sind Wandtattoos. Es gibt sie in vielen bunten Designs und in verschiedenen Größen. Die Auswahl ist riesig. Vom wilden Dschungel bis zur Weltkarte finden Sie nahezu jedes traumhafte Motiv. Im Kinderzimmer treffen sich die Tierfreunde im Wald oder mutige Raumfahrer träumen unterm Sternenregen von fremden Galaxien. Im Bad sind Fische und Meeressäuger ein schöner Blickfang. Mit selbstklebenden Folien aus dem Dekorationsgeschäft basteln Sie bei Bedarf eigene Motive. Masking-Tapes bieten ebenfalls eine gute Grundlage für verschiedene Kunstwerke.

8. Spiegel

Diese Dekorationselemente gehören zu den nützlichsten. Sie eignen sich für den schnellen Blick, um Make-up, Outfit und Frisur auf den perfekten Sitz zu überprüfen. Gleichzeitig verleihen sie dem Raum optisch mehr Tiefe. In dunklen Ecken reflektieren sie das Licht. In ihnen spiegeln sich farbige Wände oder einzelne Details. Mittlerweile gibt es Spiegel in vielen Formen, sodass Sie den perfekten Begleiter für jeden Einrichtungsstil finden.