Werbung: McDonald’s präsentiert „EMIL – EIN EISBÄR ZUM KNUDDELN“

261 Aufrufe 0 Comment

McDonald’s Deutschland ist ein Freund der Kinder. Dies zeigt die neueste Kampagne des weltweit bekannten Unternehmens. Es möchte gemeinsam mit seinen Restaurantgästen Gutes tun. Es ist erst wenige Tage her, da sammelte McDonald’s bei einer Gala erfolgreich Spenden. Die jetzige Aktion kommt der McDonald’s Kinderhilfe Stiftung zugute.

Was verbirgt sich hinter der McDonald’s Kinderhilfe Stiftung?

Die McDonald’s Kinderhilfe Stiftung ermöglicht es, dass Familien während des Krankenhausaufenthaltes ihrer schwer kranken Kinder ihnen nahe sein können. Dafür erschuf sie sechs Oasen sowie 22 „Ronald McDonald“-Häuser. Durch Spenden der McDonald’s Deutschland LLC, der Lieferanten und Franchise-Nehmer des Unternehmens sowie denen der Gäste der Schnellrestaurants von McDonald’s finanziert sich die Stiftung.

Wer ist Emil der Eisbär und was kann er?

In erster Linie ist Emil ein Eisbär aus Plüsch. Er sieht so weich und kuschelig aus, dass jedes Kind sofort das Bedürfnis verspürt, ihn einfach zu knuddeln. Was er sonst noch kann? Er leuchtet toll und hilft damit Kindern, die sich vor der Dunkelheit ängstigen, beim Einschlafen.

Wer ihn noch nicht hat, sollte sich beeilen, denn es gibt ihn nur in der Vorweihnachtszeit. Er kostet nicht viel und dennoch unterstützt jeder, der ihn kauft, die McDonald’s Kinderhilfe mit einem Euro.

Emils Reise vom Nordpol in sein neues Zuhause

Emil ist bereits ein Star. McDonald’s drehte mit ihm einen Film, der seine Reise vom eisigen Nordpol bis in sein neues Heim irgendwo in Deutschland zeigt. Den speziell für das Social Web produzierten Film untermalt ein eigens für ihn komponierter Song. Die Zuschauer sehen Emil am Großen Brombachsee, in der Fränkischen Schweiz an einem Bahnhof sowie in Heßdorf bei McDonald’s. Wer erpicht darauf ist, Emil kennenzulernen, findet den Film auf den Kanälen von MacDonald’s Deutschland bei Instagram, YouTube und Facebook.

Datenschutzinfo