Kindermode: die besten Tipps zum Kauf

162 Aufrufe 0 Comment

Die aktuelle Kindermode ist vielfältig, farbenfroh und trendy. Hier finden Sie zauberhafte Designs mit lustigen Tierwesen oder coole Looks für Actionhelden. Das Aussehen allein ist beim Kauf nicht ausschlaggebend. Neben dem Preis spielen Qualität, Langlebigkeit und Funktionalität eine herausragende Rolle. Wir verraten Ihnen, worauf es beim Kauf von Kinderkleidung ankommt.

Kleidung für jede Jahreszeit

Bei der Auswahl beachten Sie, dass die Kleider zu der jeweiligen Jahreszeit und dem Wetter passen. Im Sommer kommen luftige Teile zum Einsatz. Im Frühling und Herbst sind Kleider mit hoher Funktionalität praktisch. Mit Softshelljacken, Regenbekleidung und Gummistiefeln trotzen Kids Nieselwetter und Regen. Im Winter kommen gefütterte Jacken und Pullis mit coolen Designs bei Kindern gut an. Mütze, Schal, kuschelige Unterwäsche und dicke Winterstiefel ergänzen den Inhalt des Kleiderschranks. Tragen die Kinder die Kleidung im Zwiebellook, geht bei Mischwetter nichts schief.

Was leistet gute Kinderkleidung?

  • Bequemer Sitz: Neben einem zeitgemäßen, hübschen Design legen Kinder Wert auf Bequemlichkeit. Zwickt die Hose und der Pulli krabbelt auf der Haut, fühlen sie sich nicht wohl. Schnell landen die Sachen in der hinteren Schrankecke.
  • Gute Passform, richtige Größe: Geben Sie kuscheliger Kleidung, die Kinder leicht selbst an- und ausziehen, den Vorzug. Die Passform ist entscheidend. Sitzt alles gut, die Hose rutscht nicht und das Shirt spannt nicht, fühlen sich die Kids wohl. Denken Sie daran, Schuhwerk in der richtigen Größe auszuwählen. Regelmäßiges Vermessen der Füße verhindert, dass Ihr Kind sich in zu kleinen Schuhen bewegt.
  • Strapazierfähigkeit: Eine hohe Beweglichkeit in der Kleidung ist wichtig bei aktiven Kids, die draußen mit Freunden spielen, Herumtollen und Sport treiben. Das ist bei vielen Kleidungsstücken eine wahre Belastungsprobe. Daher achten Eltern auf Kleidung, die kleinen Stürzen standhält und eine hohe Strapazierfähigkeit aufweist. Achten Sie auf abriebfeste Strumpfhosen, Leggings und Hosen. Auf dem Spielplatz oder beim Sport kommen reißfeste Materialien zum Einsatz. Eine robuste Verarbeitung spielt bei T-Shirts, Jacken und Pullis eine wesentliche Rolle.
  • Leichte Reinigung und Pflege: Hier kommt eine einfache Reinigung ins Spiel. Kommt das Kind schmutzig nach Hause, oder wurde beim Naschen gekleckert, werfen Sie die Kleidung in die Waschmaschine. Praktisch, wenn die Sachen nach dem Trocknen ihre Form behalten. Kleidung, die allen Belastungen standhält und nicht ausleiert, hält länger. Die Pflegehinweise geben Aufschluss darüber, ob Sie Jacken, Hosen und Co in der Maschine waschen. Das Trocknen im Trockner bietet sich für Kleidung an, die täglich im Einsatz ist. Bügelfreie Sachen ersparen Ihnen viel Arbeit.

Gute Kindermode muss nicht teuer sein

Kinder wachsen schnell aus den neuen Kleidern heraus, sodass das stetige Neueinkleiden der Kinder ins Geld geht. Daher setzen viele Eltern auf günstige Kleidung von preiswerten Textilketten. Eine Alternative sind Outlets oder Online-Shopping-Communitys. Hier finden Sie hervorragende Kindermode von führenden Marken zu günstigen Preisen. Sehr beliebt ist die Private-Shopping-Community limango. Diese bietet jährlich über 6.000 Verkaufsaktionen für Markenprodukte, die den Bedürfnissen von modernen Familien entsprechen. Hier bestellen Sie Kindermode, Babyausstattung, Mode für Männer und Frauen, Outdoor- und Sportartikel, Heimtextilien, Schuhe und andere Produkte zu familienfreundlichen, günstigen Preisen.

Die Wünsche des Kindes beachten

Bei der Auswahl der Kinderkleidung spielen Lieblingstiere, Farben und angesagte Film- und Actionfiguren eine Rolle. Entscheiden Kinder mit, fühlen sie sich wohler in den neuen Kleidungsstücken. Befindet sich auf dem T-Shirt das Lieblingsmotiv, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass er oder sie das Shirt gerne trägt. Kinder haben, was die Kleidung betrifft, eigene Vorlieben, die es zu berücksichtigen gilt. Das bezieht sich auch die Auswahl der Stoffe, die Farben oder die Art der Bekleidung.

Qualität und Verarbeitung für lange Nutzung

Eine hohe Wertigkeit ist bei Kinderkleidung ausschlaggebend. Feste Baumwollstoffe halten länger. Stoffgemische mit Elasthan versprechen, dass die Kleidung nicht einengt. Eine gute Verarbeitung gewährleistet, dass sich keine Fäden ziehen oder die Nähte an den Kanten aufplatzen. Für den Outdoorbereich eignen sich Jacken aus Sympatex, die atmungsaktiv, winddicht und wasserdicht sind. Hier spielen hochwertige, reißfeste Stoffe eine Rolle. Wichtig ist, dass die Kleider frei von Schadstoffen sind. Ein Öko-Tex-Zeichen gibt Gewissheit. Wichtig: Alle neuen Sachen vor dem Tragen einmal waschen, um Chemikalien und andere Schadstoffe zu beseitigen. Diese lösen bei empfindlichen Kindern Allergien auf der Haut aus.