Das Boxspring Wasserbett – die hochwertige Alternative zu normalen Wasserbetten

169 Aufrufe 0 Comment

Guter Schlaf gehört zu den Voraussetzungen für unsere Gesundheit. Durch gesunden Schlaf erhalten wir eine bessere Lebensqualität und fühlen uns den Tag über fit und erfrischt. Damit wir erholsam schlafen, benötigen wir ein Bett, das unseren Anforderungen entspricht. Neben den klassischen Betten stehen ein Boxspring Wasserbett oder normale Wasserbetten zur Auswahl. In den USA und in Skandinavien ist das Boxspringbett seit Jahren etabliert und gefragt. Es passt sich den persönlichen Bedürfnissen an und sorgt für das optimale Schlaferlebnis. In Deutschland ist diese Form der Wasserbetten in den letzten Jahren auf der Beliebtheitsskala gestiegen. Ein Boxspringbett kommt ohne Lattenrost aus, was den größten Vorteil dieser Bettenart aufzeigt.

Die Systeme der Wasserbetten

Wasserbetten oder ein Boxspring Wasserbett unterscheiden sich aufgrund von zwei Systemen:

  • Softside
  • Hardside

Hierbei klassifiziert sich die Konstruktion der Wassermatratze. Beide Variationen verfügen über Vor- und Nachteile. Inzwischen gibt es ausschließlich die Softside-Version auf dem Markt zu finden. Neben diesen beiden Systemen gibt es weitere Unterschiede:

  • Masterpiece-Wasserbetten
  • Isolit-Wasserbetten

Was ist ein Softside-Wasserbett?

Liegt die Matratze in einem Schaumstoffrahmen, sprechen Fachleute von einem Softside-Wasserbett. Zur Anwendung kommt ein wärmedämmender Schaumstoff. Dieser bietet optimale Isolierung. Ein einfaches Ein- und Aussteigen aus dem Bett ist gegeben. Die Rahmung besteht aus hochwertigen Materialien.  Bei einem Boxspring Wasserbett findet die Softside-Variante oft Anwendung.

Was ist ein Hardside-Wasserbett?

Bei diesem System handelt es sich um die ursprüngliche Bauweise von Wasserbetten. Der Wasserkern liegt in einer festen Rahmenkonstruktion, die auf einer Bodenplatte zu befestigen ist. Diese Version der Wasserbetten weist ein hohes Gewicht auf, was einen entscheidenden Nachteil darstellt. Da keine Schaumstoffkonstruktion vorhanden ist, fällt das Ein- und Aussteigen schwer. Ein Vorteil zeigt sich in der Liegefläche der Hardside-Wasserbetten. Diese fällt deutlich größer aus als bei der Softside-Version.

Die Heizsysteme für ein Boxspring-Wasserbett

Bei Wasserbetten gibt es vor allem zwei Unterschiede der Heizsysteme. Es gibt Uno- und Dual-Wasserbettmatratzen. Das Uno-System verfügt über eine Matratze, die mit einem Wasserkern ausgestattet ist. Das Dual-System verfügt über zwei Wasserkerne mit zwei Heizsystemen. Durch dieses System lässt sich die Temperatur pro Person individuell einstellen.