Gesund und vital durch den Winter

249 Aufrufe 0 Comment

Viel frische Luft und eine ausgewogene Ernährung sind im Winter wichtig, um bei Schmuddelwetter vor der gefürchteten Schnupfennase zu schützen. Gleichzeitig bewahren sie vor einem Wintertief, dass die Stimmung senkt. Ein kleiner Spaziergang im Park, eine Runde Joggen oder Wintersportarten wie Eislaufen und Rodeln kurbeln den Kreislauf an. Sie verbreiten gute Laune und halten fit. Ein paar Tipps, wie Sie gesund und vital die kalte Jahreszeit überstehen:

Jeder Schritt zählt

Ein paar Schritte an der frischen Luft tun dem Körper gut. Sie tanken Sauerstoff und nutzen den Weg zum Entspannen. Die erhöhte Frischluftzufuhr steigert die Konzentrationsfähigkeit. Auch wenn es bei Regen und Schneematsch schwerfällt, bekämpfen Sie Ihren inneren Schweinehund. Die Bewegung kurbelt den Kreislauf und die Fettverbrennung an. Es reicht eine kleine Änderung der Gewohnheiten. Steigen Sie auf dem Weg nach Hause eine Haltestelle eher aus. Laufen Sie den Rest zu Fuß. Gehen Sie am Abend eine Runde um den Block. Nutzen Sie Ihre freie Zeit für einen Spaziergang mit der Familie oder Freunden im Park. Tanken Sie frische Waldluft bei einem kleinen Ausflug. Ein oft empfohlener Ratschlag ist es, statt den Aufzug zu nehmen Treppen zu steigen. Das liegt daran, dass das Überwinden mehrerer Etagen zu Fuß Stoffwechsel, Atmung, Herz und Kreislauf stärkt.

Eine ausgewogene Ernährung

Im Winter stehen Gemüsesorten wie:

  • Wirsing,
  • Rosenkohl,
  • Spitzkohl,
  • Grünkohl,
  • Möhren und
  • rote Beete

auf dem Speiseplan.

Das Wintergemüse enthält zahlreiche Spurenelemente und Vitamine. Vitamin E besitzt eine antioxidative Wirkung. Der Powerstoff entschärft “freie Radikale”, die die Zellen schädigen. Vitamin C stärkt in Kombination mit anderen Nährstoffen die Immunabwehr. Der menschliche Körper benötigt die Vitalstoffe, um lebensnotwendige Aufgaben im Rahmen der Stoffwechselprozesse zu erfüllen. Zusätzlich besitzen sie Eigenschaften, die zur Abwehr von Krankheiten wichtig sind. Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente, Fett- und Aminosäuren stärken Leistungsfähigkeit und Wohlbefinden.

Fit bleiben mit sportlichen Aktivitäten

Wichtig ist, dass Sie körperlich aktiv bleiben. Regelmäßiger Sport an zwei bis drei Tagen pro Woche erhöht die Fitness. Eine Stunde reicht aus, um das Wintertief zu vertreiben. In schneeverwöhnten Regionen ersetzen aufregende Wintersportarten wie Rodeln, Skifahren, Schneeschuhwandern oder Eislaufen die Joggingrunde. Warm anziehen, nicht vergessen!

Den Wellnessfaktor nutzen

Im Winter sind wohltuende Wellnessanwendungen eine willkommene Abwechslung zur klirrenden Kälte. Kneippkuren, ein Besuch im orientalischen Hamam oder in der Sauna stärken die Abwehr. Entspannende Massagen lockern versteifte Muskeln. Gleichzeitig kommen Sie zur Ruhe.