Lohnt es sich ein Bodentrampolin zu kaufen?

Lohnt es sich ein Bodentrampolin zu kaufen?

Wenn man beschließt ein Trampolin zu kaufen, werden vor allem die Kinder begeistert sein. Aber vor dem Kauf sollten einige Dinge gut überlegt werden. So zum Beispiel, ob man genügend Platz hat und welcher Trampolintyp zu einem passt. Natürlich gibt es diese auch in verschiedenen Formen. Ob das Trampolin rechteckig, quadratisch oder rund ist hängt vor allem vom eigenen Geschmack ab.

Unterschied Bodentrampolin und Trampolin mit Standbeinen

Im Prinzip unterscheiden sich diese beiden Trampolintypen in der Höhe der Sprungmatte. Während Bodentrampoline in die Erde eingegraben werden und dadurch ebenerdig sind, haben, wie der Name schon sagt, die anderen Beine, auf denen sie stehen. Somit haben sie eine erhöhte Sprungfläche. Beim Springen merkt man eigentliche keinen Unterschied. Deshalb sollte man sich vor dem Trampoline kaufen gut überlegen welches zu einem passt.

Vor- und Nachteile eines Bodentrampolins

Vorteile: Aufgrund der bodengleichen Sprungmatte ist die Verletzungsgefahr bei Bodentrampolinen natürlich geringer. Auch die zusätzliche Verletzungsgefahr beim Hinaufsteigen der Leiter fällt bei einem ebenerdigem Trampolin weg. Aber natürlich ist es auch bei diesen sicherer, wenn zusätzlich ein Sicherheitsnetz montiert wird. Ein weiterer Vorteil ist, dass diese nicht als Störfaktor im Garten empfunden werden. Aufgrund ihrer niedrigen Höhe stören sie die Aussicht nicht. Außerdem bietet es viel weniger Angriffsfläche für Wind. Kindern oder Tieren ist es nicht möglich unter das Trampolin zu gelangen und so verletzt zu werden.

Nachteile: Wie man sich schon denken kann, ist der Aufbau von Bodentrampolinen viel aufwendiger. Während ein Trampolin mit Standbeinen einfach auf den Rasen gestellt und verankert wird, muss für das Bodentrampolin erst eine Kuhle ausgehoben werden. Kann man das nicht selbst, kommen Kosten für den Fachmann hinzu. Außerdem kann es nach der Montage nur mehr sehr schwer an einen anderen Platz gestellt werden. Auch die Entfernung des Bodentrampolins ist mit viel Arbeit verbunden.

Fazit

Im Endeffekt muss jeder für sich selbst entscheiden, welches Trampolin das Geeignetste für einen selbst ist. Denn beide Typen haben sowohl Vor- als auch Nachteile.