Ein Tag im Kinderschutzhaus

1283 Aufrufe 0 Comment

WERBUNG

Um sieben Uhr morgens beginnt im Kinderschutzhaus in Bangladesch ein neuer Tag. Während sich die Jungen den Schlaf aus den Augen wischen, bereitet die Hausmama das Zähneputzen vor. Hilfe bekommt sie heute von dem zwölfjährigen Reza. Er hat eine verantwortungsvolle Aufgabe: Er darf die Zahnpflege der jüngeren Kinder beaufsichtigen.

Kinderschutzhaus für 140 Straßenkinder

Kontinuität ist wichtig für die Jungen, die vor ihren Familien auf die Straßen Bangladeschs flohen und hier im Kinderschutzhaus eine neue liebevolle Familie fanden. Im Haus leben derzeit 140 ehemalige Straßenkinder, die sich umeinander kümmern und lernen, Verantwortung zu übernehmen.

Kleine Aufgaben stärken das Zugehörigkeitsgefühl

Nach dem Zähneputzen gehen die Jungs zum Frühstück. Jede Woche übernehmen andere Kinder einen Hilfsdienst in der Küche. Wie in einer normalen Familie bekommen sie kleine Aufgaben, um den Ablauf der Großfamilie zu unterstützen. Das vermittelt ihnen ein Gefühl von Zugehörigkeit.

Schule und Spielen bis in den Nachmittag

Nach dem Essen singen sie die Nationalhymne vor dem Schulgebäude. Gymnastik weckt die müden Glieder. Hellwach strömen die Kinder anschließend in die Schulklassen. Bis 16 Uhr lernen die Jungen hier die wichtigsten Fächer wie Mathe, Englisch, Musik und Kunst. Mittags ist es Zeit für eine kräftige Mahlzeit. Danach ruhen sie sich aus oder spielen.

Der schönste Moment des Tages

Im Anschluss an die Hausaufgaben am Nachmittag folgt gegen 20.30 Uhr das Abendessen. Reza bereitet den späten Zahnputzdienst vor. Nach dem Waschen ziehen sich die Jungen ihre Schlafanzüge an und warten auf den schönsten Moment des Tages. Die Hausmama geht von Bett zu Bett und deckt die Jungen zu. Wie eine echte Mama streichelt sie die Kleinen lieb und sagt „Gute Nacht“.

Die Aktion „Stück zum Glück“

Das Kinderschutzhaus ist Teil einer Spendenaktion von Procter & Gamble und REWE. Die beiden Konzerne unterstützen die Kindernothilfe und die Dhaka Ahsania Mission dabei, Spenden für die Aktion „Stück zum Glück“ zu sammeln. Die Initiative setzt sich für den Bau eines weiteren Kinderschutzhauses für Straßenkinder in Bangladesch ein. REWE-Kunden, die ein Produkt aus dem P&G Sortiment kaufen, spenden automatisch an die Aktion „Stück zum Glück“. Ziel ist es eine Million Euro zu sammeln und das Projekt langfristig zu unterstützen. Dazu gehören Gelder für Unterhalt und Betrieb der Einrichtung, für die Verpflegung, für Lehrer und Betreuer sowie für Freizeitaktivitäten.

//

Datenschutzinfo