Ihr Zuhause familienfreundlich gestalten


Alle Eltern möchten eine gesunde Familie und ein glückliches Zuhause haben. Gesundheit und Wohlbefinden stehen zwar ganz oben auf unserer Prioritätenliste, aber der Raum, in dem wir diese Träume verwirklichen, trägt viel dazu bei, sie in die Realität umzusetzen. Ein familienfreundliches Zuhause hat ebenso viel mit seiner Gestaltung zu tun wie mit der Atmosphäre, die durch die gemeinsame Liebe entsteht. Hier finden Sie einige Tipps, die Ihnen dabei helfen werden, das Beste aus Ihrem Raum zu machen, damit Sie jahrelang wachsen und lieben können.

Kombinieren Sie Komfort und Funktionalität

Die gemütlichsten Familienhäuser sind diejenigen, die Komfort und Funktionalität perfekt miteinander verbinden. Möbel und Einrichtungsgegenstände tragen viel dazu bei, einen komfortablen Raum zu schaffen, der allen Familienmitgliedern gerecht wird. Ein ausreichend großes Sofa, auf dem sich die Familie mit einem Buch zusammenkuscheln kann, ein weicher Teppich in der Küche, auf dem die Kinder spielen können, während die Eltern eine Mahlzeit zubereiten, oder ein paar gut platzierte Flurteppiche, die die verschiedenen Bereiche des Hauses einrahmen und abgrenzen, sind gute Möglichkeiten, eine Atmosphäre des Komforts zu schaffen.

Grundriss zur Förderung der Zweisamkeit

Die Aufteilung eines Hauses ist immer eine wichtige Überlegung, aber für ein familienfreundliches Haus ist dies noch wichtiger, weil es so viele verschiedene Bedürfnisse zu berücksichtigen gibt. Eine offene Raumaufteilung, die den Essbereich, den Wohnbereich und manchmal auch einen Spielbereich umfasst, wird oft als das Beste für eine große oder wachsende Familie angesehen.

Diese Art von offener Raumaufteilung ermöglicht es den Eltern nicht nur, ihre Kinder im Auge zu behalten, sondern fördert auch die gemeinsame Zeit, da viele verschiedene Aktivitäten, wie gemeinsames Essen, im selben Raum ausgeübt werden können. Neutrale Farbpaletten eignen sich am besten für offene, multifunktionale Räume, da sie dazu beitragen, die Konsistenz in den verschiedenen Bereichen aufrechtzuerhalten, was ein Gefühl der Ruhe und Gelassenheit fördert, selbst wenn viel los ist.

Zeigen Sie Ihre Erinnerungen

Ein familienfreundliches Zuhause zu haben, bedeutet nicht, dass Sie Ihren Sinn für gutes Design opfern müssen. Wenn Sie die besten Kunstwerke Ihrer Kinder einrahmen und eine durchdachte und zum Nachdenken anregende Ausstellung ihrer Kunstwerke in einem Wohn- oder Spielzimmer zusammenstellen, können Sie ein Stilelement einbringen und gleichzeitig das Beste aus wertvollen Erinnerungen machen.

Wenn es um Erinnerungen in Form von Fotografien geht, ist die Faustregel der meisten Innenarchitekten, eine gerahmte Auswahl von Familienbildern in Fluren oder Treppenhäusern aufzuhängen, so dass die Hauptwände in den Wohnräumen für Statement-Stücke reserviert werden können. Das Anlegen von Fotoalben oder Fotobüchern von besonderen Familienfeiertagen und -ereignissen ist jedoch eine wunderbare, familienfreundliche Möglichkeit, diese Erinnerungen in den meistgenutzten Räumen Ihres Hauses zugänglich zu machen.