Mit farbenfrohen Rollos den Wohnraum verschönern

123 Aufrufe 0 Comment

Bei Rollos handelt es sich um wahre Klassiker im Sonnenschutz. Sie sind neben Jalousien die beliebteste Art der Beschattung. Ohne einen passenden Sonnenschutz kommt kein Eigenheim aus. Denn in den Innenräumen wird es unangenehm warm, wenn sich die Außenluft auf 25 Grad und mehr erwärmt. Wenn von morgens bis abends die Sonne vom Himmel lacht, sind vor allem Räume mit Südausrichtung enorm von der Hitze betroffen. Mit Rollos kann man Abhilfe schaffen und noch dazu einen ansprechenden Farbakzent setzen.

Vorteile von Rollos

Jalousie, Rollo oder doch ein Außenrolladen? Die Auswahl an Beschattungsmöglichkeiten ist heute so groß wie noch nie zuvor. Doch mancher Sonnenschutz ist mit baulichen Veränderungen verbunden. Diese müssen zum Teil sogar genehmigt werden. Nicht so bei einer Rollo: Sie werden einfach im Innenraum montiert. Dazu ist kein Fachwissen erforderlich, wer handwerklich geschickt ist kann sie sogar selbst anbringen. Hier noch weitere Vorzüge von Rollos:

  • Sie sind in unzähligen Farben und Mustern erhältlich. Egal ob man nach einem dezenten Ton in Blau oder Beige sucht oder lieber den Raum mit knalligen Farben aufpeppen möchte, es ist für jeden Geschmack das Richtige dabei
  • Es gibt Rollos aus wasserabweisendem Material, sie eignen sich besonders gut für den Einsatz in Nassräumen
  • Rollos mit UV-Schutz eignen sich perfekt für Räume, wo die Sonne viele Stunden auf das Fensterglas eintrifft

Außerdem kann man sich zwischen transparenten und undurchsichtigen Rollos entscheiden. Besonders blickdichte Rollos eignen sich perfekt für Kinder- und Schlafzimmer. Sie sorgen auch dann für Dunkelheit, wenn im Sommer die Sonne früh aufgeht. Rollos innen sorgen jedoch nicht nur dafür, dass sich die Innenräume nicht so stark erhitzen. Sie bieten außerdem einen Sichtschutz und sind daher für Räume im Erdgeschoss perfekt.

Welche Varianten von Rollos gibt es?

Rollos unterscheiden sich nicht nur in ihrer Farbe, sie werden außerdem aus unterschiedlichen Materialien gefertigt. Am öftesten findet man in den Geschäften Rollos aus Stoff. Sie gibt es unifarben, gemustert, mit floralem Design und vielen weiteren Ausfertigungen. In der Regel handelt es sich dabei um knitterfreien Stoff, der sich gut aufrollen lässt. Außerdem sind die Stoffe luftdurchlässig. Wer es exotisch mag, entscheidet sich für ein Rollo aus Bambus. Eine weitere Variante sind Raffrollos. Bei diesen Modellen legt sich der Stoff in Falten, wenn man das Rollo hochzieht. Somit entsteht ein ansprechender Dekoartikel. Rollos kann man nicht nur für senkrechte Fenster kaufen, auch für schräge Dachfenster gibt es passende Varianten. Unterschiedlich ist außerdem die Art der Bedienung. Bei klassischen Rollos zieht man den Stoff mit einer an der Seiten angebrachten Perlkette oder einer Schnur nach oben. Bei einem Mittelzugrollo sorgt eine starke Feder für eine besonders schnelle Aufrollung. Bei hohen Fenstern und für Büros eigenen sich Elektrorollos. Bei diesen Modellen setzt man mit einem Schalter oder einer Funkfernbedienung den Motor in Gang. Als weitere Antriebsart kommen Kurbeln zum Einsatz.

Rollos kaufen – die Tipps

Rollos kann man in Einrichtungshäusern, in Fachgeschäften und vielen weiteren Läden kaufen. Besonders groß ist die Auswahl im Internet. In den Onlineshops findet man zahlreiche Modele und Ausführungen. Außerdem kann man im Internet verschiedene Shops innerhalb kurzer Zeit aufsuchen. So hat man die Möglichkeit, beim Rollokauf ohne viel Aufwand Geld zu sparen. Bequem werden die Rollos nach Hause geliefert, dabei ist in der Regel eine aussagekräftige Montageanleitung. Beim Onlineshopping entscheidet man sich anhand von Fotos und Beschreibungen für ein bestimmtes Produkt. Wichtig dabei ist, nicht vorschnell zu bestellen. Es macht durchaus Sinn, mehrere Angebote zu vergleichen. Somit spart man nämlich Geld. Im Internet ist es immerhin möglich, innerhalb weniger Sekunden von einem Geschäft in das nächste zu wechseln. So kostet der Vergleich deutlich weniger Zeit als wenn man mit dem Auto von einem Geschäft in das nächste fahren muss. Außerdem sollte man sich vergewissern, dass man nur bei seriösen Händlern einkauft. Diese erkennt der Kunde daran, dass auf der Homepage die Allgemeinen Geschäftsbedingungen und der Firmensitz veröffentlicht werden. Seriöse Anbieter verfügen außerdem in der Regel über ein Impressum und bieten einen Kundendienst an: Bei Fragen kann man die Mitarbeiter zum Beispiel per Telefon oder E-Mail erreichen. Sinn macht es auch, die Bewertungen anderer Kunden zu beachten. Wer bei den Versandkosten sparen möchte, entscheidet sich am besten für ein heimisches Unternehmen. Die Lieferung im Inland wird nämlich zu deutlich günstigeren Preisen durchgeführt.