Kindersicherheit – welche Maßnahmen können Eltern ergreifen

919 Aufrufe 0 Comment
Kindersicherheit

Die Sicherheit des eigenen Kindes zu gewähren gehört zu den anspruchvollen Aufgaben von Eltern. Gerade in den ersten Lebensmonaten sind Neugeborene auf den umfangreichen Schutz durch ihre Eltern angewiesen. Aber auch danach dauert es noch einige Zeit, bis das Kind ein Gespür für mögliche Gefahren entwickelt. In dieser Zeit liegt die Verantwortung für das Wohl des Kindes ganz bei den Eltern. Diese sollten sich deshalb gut informieren, wie sie Gefahren für ihr Kind erkennen und beseitigen können.

Augen auf – Versteckte Gefahren

Viele Bedrohungen im Haushalt und im Garten fallen sofort ins Auge. Scheren, Messer und eine herumliegende Harke können zu schwerwiegenden Verletzungen führen. Ebenso verhält es sich mit Steckdosen und Treppen. Doch nicht immer sind Gefahren so leicht zu erkennen. So kann selbst die Kleidung des Kindes dessen Gesundheit gefährden. Dies ist vor allem bei industriell hergestellten Kleidungstücken immer wieder Fall. Den Textilien werden Weichmacher und Farbstoffe, wie Anilin hinzugefügt, die auf der empfindlichen Kinderhaut Reizungen verursachen können. Weißmacher, die der Kinderkleidung aus optischen Gründen beigefügt werden, stehen überdies im Verdacht, Allergien auszulösen. Eltern sollten, wenn möglich, zertifizierter Kinderkleidung wählen, die beispielsweise das „oeko-tex“- Siegel oder das Europäische Umweltzeichen aufweisen.

Ähnlich verhält es sich mit Pflegeprodukten. Diese enthalten nicht selten Inhaltsstoffe, die für Baby- und Kinderhaut ungeeignet sind. Beim Kauf von Cremes und Seifen solle deshalb möglichst zu Naturkosmetikherstellern gegriffen werden.

Sicher unterwegs

Auch außerhalb der eigenen vier Wände sollten Sicherheitsvorkehrungen getroffen werden. Dies gilt beispielsweise für den Besuch auf dem Spielplatz oder dem sicheren Transport im Auto. So sollte der Kindersitz dem Gewicht des Kindes angepasst sein. Für Babys sind zudem Babyschalen zu empfehlen, die auf dem Autositz befestigt werden können. Bei Kinderwägen weist das GS-Zeichen für „Geprüfte Sicherheit“ auf Stabilität und Qualität des Produktes hin.

Viele weitere Informationen und Tipps rund um das Thema Sicherheit finden Eltern zudem in diesem E-Book zum Thema Kindersicherheit.

0 Kommentare

Was ist Ihre Meinung? Schreiben Sie einen Kommentar!

News rund um die Familie

Jetzt abonnieren und News und Angebote rund um die Familie per E-Mail erhalten.
E-Mail
Secure and Spam free...